Teilhaben – Teilnehmen – Teil Sein

Inklusion in Ausbildung und Erwerbstätigkeit

2. und 3. April 2019

Herzlich Willkommen

auf der Website des Projektes „Teilhaben – Teilnehmen – Teil Sein. Inklusion in Ausbildung und Erwerbstätigkeit“. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die aktuellen Entwicklungen der inklusiven beruflichen Bildung. Neben der Vorstellung von Projekten stellen wir Ihnen auch Ankündigungen zu Tagungen und Tagungsdokumentationen zum Thema zur Verfügung.

Teilhaben – Teilnehmen – Teil Sein.
Inklusion in Ausbildung und Erwerbstätigkeit

Die Tagung richtet sich an das Leitungspersonal berufsbildender Schulen, Fachreferentinnen und Fachreferenten, Vertreterinnen und Vertreter der Lehreraus- und Lehrerfortbildung in der beruflichen Bildung, der Kammern, der Arbeitsagenturen und der Betriebe.

Zielsetzung der Fachtagung ist der überregionale und länderübergreifende Austausch über die Perspektiven einer inklusiven Berufsbildung für gelingende Übergänge in Ausbildung und Erwerbstätigkeit.

2. und 3. April 2019

Ort der Veranstaltung
Ludwig-Maximilians-Universität München

Save-the-date

Teilhaben – Teilnehmen – Teil Sein

Inklusion in Ausbildung und Erwerbstätigkeit

Am 2. und 3. April 2019 findet in München die bundesweite Fachtagung „Teilhaben – Teilnehmen – Teil Sein. Inklusion in Ausbildung und Erwerbstätigkeit“ statt. Die Tagung richtet sich an das Leitungspersonal berufsbildender Schulen, Fachreferentinnen und Fachreferenten, Vertreterinnen und Vertreter der Lehreraus- und Lehrerfortbildung in der beruflichen Bildung, der Kammern, der Arbeitsagenturen und der Betriebe.

Zielsetzung der Fachtagung ist der überregionale und länderübergreifende Austausch über die Perspektiven einer inklusiven Berufsbildung für gelingende Übergänge in Ausbildung und Erwerbstätigkeit.

Länder, Schulen, Betriebe und Kammern haben in Innovationsvorhaben und Forschungsprojekten bereits Modelle und Konzepte entwickelt sowie die Grundlagen für eine inklusive Ausgestaltung der Berufsbildung gelegt. Diese sollen in den bundesweiten Diskurs eingebracht werden, um voneinander zu lernen, Netzwerke miteinander in der Verbindung zu bringen und Good-Practice zu befördern. Neben dieser überregionalen Bestandsaufnahme und der Schaffung von Öffentlichkeit geht es um die Information und Bestärkung der Akteure im Handlungsfeld.

Die Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgt am Dienstag, 2. April, durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, und den Bayerischen Kultusminister, Bernd Sibler.

Anschließend werden in Vorträgen, Diskussionsforen und Workshops die verschiedenen Aspekte des Themas diskutiert, um den bundesweiten Erfahrungsaustausch zu befördern und Möglichkeiten, Chancen und Perspektiven einer inklusiven Berufsbildung aufzuzeigen.

Die Fachtagung geht zurück auf eine Initiative des Expertengremiums der Länder zur schulischen Berufsvorbereitung. Aus diesem Kreis heraus wurden bereits die bundesweiten Fachtagungen in Hannover (2004), in Frankfurt/Main (2007), in Dresden (2010) und in Hamburg (2016) initiiert.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs und der Verteilung auf die Bundesländer vorgenommen.

Teilhaben – Teilnehmen – Teil Sein

Save-the-date

Die Fachtagung wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Freistaats Bayern in Kooperation mit den Ländern Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Brandenburg, Berlin und Sachsen sowie Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, dem Saarland, Sachsen-Anhalt und Hessen. Die Beteiligung weiterer Bundesländer ist angefragt.

Tagungsvorbereitung und Tagungsmanagent

ibbw-consult gGmbH
Institut für berufsbezogene
Beratung und Weiterbildung

Fon +49 (0)551 54822 0
Fax +49 (0)551 54822 66
Internet: www.ibbw-consult.de